Donnerstag, 18. April 2013

Total zerrissen und verlöchert

Der Stoff ist schon speziell. Aber er ist Neon, das ist ja schon fast gewonnen ; )

 
Ich hab` mir ein schnelles Shirt gezaubert und bin gespannt, wie lange der total verlöcherte Stoff hält.



Hoffentlich wenigstens so lange, bis der Neon- Trend wieder abflacht...


 
 
 
Nun könnte ich noch ein paar Ratschläge zum Thema Nähmaschine brauchen.

Für den baldigen Geburtstag gönne ich mir jetzt doch mal eine neue Maschine und bin noch etwas unschlüssig, ob ich `ne Brother oder Pfaff nehmen soll.

Meine traditionsbewusste, vernünftige Hirnhälfte sagt: Pfaff (was solides, zuverlässiges)
die Andere sagt: Brother (modern, mit ein paar mehr Extras) 

Ich lege null Wert auf 1000 (Zier-)Stiche und 7 Knopflochprogramme, das ist wirklich was, worauf ich verzichten kann.
Wichtiger ist mir die Präzision der Stiche und vielleicht ein paar besondere Extras wie Start- Stopp- Taste oder automatisches vernähen oder, dass die Nadel im Nähgut bleibt um den Stoff drehen zu können.

Nennt mir gerne eure Erfahrungen! Noch ist nix entschieden...
Ach und ab nach RUMS damit!





Kommentare:

  1. Juhu!

    Na, den Neon Trend sollte es überleben, oder?
    Sieht wirklich super aus ;)

    Zum Thema Nähmaschine:
    Auch wenn mich hier jetzt vielleicht jemand haut: Pfaff war mal eine solide Marke, ist aber meiner Meinung nach inzwischen auch nur noch ein Chinaprodukt mit aufgekauftem Namen.
    Die Schwiema hat eine *sauteure* Pfaff Special Quilt *frag mich nicht* für einen stolzen vierstelligen Betrag, ist aber nicht wirklich zufrieden. Klar, gefühlte 1000 Zierstiche - aber braucht man die wirklich?
    Ich persönlich bin nach einigen Tests (unter anderem auch mit Pfaff) bei Bernina gelandet: Meiner Meinung nach solide und aufs wesentliche reduziert. Macht was sie soll, nämlich nähen.

    Aber im Endeffekt musst Du nach dem Bauchgefühl entscheiden. Am besten Probenähen, wenn möglich.
    Janome soll wohl auch noch eine gute Marke sein, die Maschinen gefielen mir auch recht gut.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe ich auch schon von erfahrenen Fachverkäufern gehört, dass Pfaff und Singer nicht mehr so zu empfehlen sind wie früher... Ich würde einfach mal in Ruhe die zur Wahl stehenden Modelle testen. Das ergibt vielleicht den besten Überblick, vor allem wenn die Präzision der Stiche so wichtig ist.

      Löschen
  2. Liebe REgina, mein Blick wendet sich den Schultern zu und ich sehe, der Schnitt passt. WElchen hast DU denn gewählt.
    DAs Shirt ist klasse.
    Liebe Grüße von
    Marion

    AntwortenLöschen
  3. huhu
    cool - jep !I love neon! :-)

    Ich habe eine Singer-Nähmaschine und bin bisher rundum zufrieden!
    Ich verwende auch wenig Zierstiche, hab ich zwar aber würde ich jetzt auch nicht den großen Wert drauf legen.

    LG Anna

    AntwortenLöschen
  4. lach... ich mag neon nicht und grün ist auch nicht meins, ABER dein shirt sieht richtig klasse aus !!!

    pfaff würde ich wenn zu einer alten maschine raten. die sind solide. aber von den neueren halte ich nix...
    hab mir vor kurzem eine pfaff creative 7550 gekauft, 20 jahre alt und ein traum. ansonsten hab ich 2x die pfaff 260, 50 jahre alt und unkaputtbar!

    lg von der numinala

    AntwortenLöschen
  5. Ich gebe zu, der Stoff ist speziell, aber das Model steht dir wirklich gut!
    Und zu deiner Frage: ich habe vor kurzem mich auch nach einer Maschine umgeschaut und wurde in einem Fachladen auch sehr gut beraten. Ich habe mich für die Brother NV 550 SE entschieden. Schon wirklich ein fortgeschrittenes (und echt teures) Gerät. Die tausende Ziestiche sind mir nicht so wichtig Aber der Fadeneinfädler und Abschneider liegen mir sehr am Herzen, auch das automatische vernähen ist unheimlich praktisch. Und man merkt den teuren Maschinen wirklich den Wums unter der Haube an. Sie zieht viel besser durch. Die Pfaff haben eine größere "Durchreiche", was für Patchdecken von Vorteil ist. Manche haben den Obertransport auch gleich mit dabei. Aber du solltest vorher für dich klären, auf was du nicht verzichten magst. Dann lassen sich viele Maschinen auch auschließen.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen